Skip to main content

Alles kann - nichts muss ...

Erleben Sie prickelnde Erotik nicht nur zu zweit!

Partnertausch und Gruppensex

Swingen – unmoralisches Tun oder erotische Sinneserweiterung? Eine Frage, die man eigentlich gar nicht stellen braucht. Denn wer sexuell selbstbestimmt und offen für promiskuitive Lebensmodelle ist, weiß um die Vorteile des Swingens. Im Prinzip kann schon das heimische Schlafzimmer als Spielwiese für den gepflegten Partnertausch herhalten.
Will man aber das extravagante Ambiente, kommt man nicht um den Swingerclub herum. Aufgeschlossene Menschen erleben hier Gruppensex, Dreier, spezielle Sexpraktiken oder lebten einfach nur ihre voyeuristischen bzw. exhibitionistischen Gelüste aus.

Unter der Direktive „Alles kann, nichts muss“ ist in der Scene zwar vieles erlaubt doch niemand wird zu etwas gedrängt oder gezwungen. So kann man hier auch einfach nur Reden und Entspannen. Für andere ist es die Plattform zum „Sehen und Gesehen werden“.

Stichwort: Outfit. Lack, Leder, Netz, ein Hauch von nichts… Kaum ein Stil, den man hier nicht findet. Kleiderordnungen gibt es dennoch, allerdings von Club zu Club unterschiedlich.

Und, die nächste Swingerparty schon im Kalender notiert? Für Unentschlossene ist vielleicht noch etwas Literatur von Nöten… .

 

Swingerclubs

Der Besuch von Swingerclubs wird durch offene und tolerante Paare genutzt, um ihre sexuellen Interessen gemeinsam mit wechselnden Partnern und Gleichgesinnten auszuleben. Dabei ist es den Paaren überlassen, ob man sich nur in dem besonderen Ambiente mit dem eigenen Partner vergnügen und dabei vielleicht von den anderen Anwesenden beobachtet werden will, oder ob man sich auf andere Männer und Frauen einlässt und mit diesen vergnügt.

Die Grenzen steckt man sich dabei als Pärchen selber, sodass hier entweder beim gemeinsamen Vergnügen untereinander oder auch beim Austausch mit anderen Anwesenden die gemeinsamen Vorlieben ausgelebt werden können. Swingerclubs sind toll ausgestattete Häuser mit vielerlei Möglichkeiten, um interessante Abende verbringen zu können und spannende neue Menschen auf verschiedenste Weise kennenlernen zu können.

 

Alles kann – nichts muss

Wer als Pärchen einen Swingerclub besucht, sollte vorher abklären was beim Besuch erlaubt ist und was tabu sein sollte. Einigt man sich vorab nicht auf klare Regeln, kann dies zu Problemen innerhalb der Beziehung führen und das kann durch einfache Absprachen vermieden werden. Die Partner sollten sich gegenseitig vertrauen und auch bei einem Austausch mit anderen Pärchen direkt klarmachen, wo die Grenzen liegen und was erlaubt ist. Wichtig ist ein offener Umgang miteinander und die klare Absprache, dass jederzeit der Besuch oder der Austausch mit anderen Pärchen abgebrochen werden kann. Sind diese Regeln jedoch klar definiert und abgesprochen, steht einem tollen Erlebnis nichts mehr im Weg.

Raus aus der bekannten Umgebung

Sex in der eigenen Wohnung oder im eigenen Haus ist wunderbar. Dass dabei nicht immer nur das Bett herhalten muss, sondern sich dafür alle Räume und Orte eignen, dürfte allen klar sein. In Swingerclubs hat man aber die Möglichkeit, besonders eingerichtete Räume zu nutzen, wie es wohl die wenigsten zu Hause haben. Dadurch kann man neue Dinge ausprobieren und gemeinsam mit dem Partner entdecken. Gleichzeitig kann man die eigenen Vorlieben ausleben und diese mit dem Partner, besonders aber auch mit den anderen Pärchen austesten. Gemeinsam kann man so neue Vorlieben entwickeln und diese zusammen oder auch alleine ausleben, ganz wie die persönlichen Absprachen miteinander getroffen wurden. In neuer und ungewohnter Umgebung kann man sich den Reizen völlig hemmungslos hingeben und die aufregende Erlebnisse mit dem Partner und den anderen Swingern teilen.

 

Der Spaß steht im Vordergrund

In Swingerclubs geht es nicht nur rein um Sex, sondern darum schöne Stunden in einer besonderen Atmosphäre zu erleben. Dazu zählen auch gute Gespräche, tolle Musik und entsprechende Verpflegung mit Essen und Getränken. Dabei kann man sich gegenseitig kennen lernen und erstmal langsam abklopfen, ob die Sympathien mit anderen Besuchern des Clubs so übereinstimmen, dass man sich vielleicht gemeinsam dezent in separate Räume zurückzieht und dort etwas mehr miteinander vergnügt. Es geht für alle Beteiligten darum, vom Alltag abzuschalten und Phantasien und sexuelle Vorlieben gemeinsam auszuleben. In Swingerclubs entstehen neben aufregenden Abenteuern auch Freundschaften, sodass hier gemeinsam schöne Abende verbracht werden können. Der Spaß steht dabei für alle Beteiligten im Vordergrund.

Besuche in einem Swingerclub dienen somit neben dem Ausleben der sexuellen Phantasien auch dem Verbringen gemeinsamer Zeit in einem angenehmen Ambiente. Der Reiz an wechselnden Partnern und die Möglichkeiten sich mit attraktiven Pärchen auszutauschen ist für aufgeschlossene Paare das Hauptausschlagsargument für den Besuch des Swingerclubs. Denn man weiß nie, was und wen einen erwartet… Überraschungen sind nie ausgeschlossen 🙂